luzernerzeitung.ch
Betreibergesellschaft Neue Luzerner Zeitung AG
Kontrolleur NZZ-Mediengruppe
Verleger Erwin Bachmann
Chefredaktor Jérôme Martinu
Reichweite 2015 40 000
Politik 32%
 
Human Interest 28%
 
Kultur 15%
 
Sport 14%
 
Wirtschaft 11%
 

Print stark, Online blass

Zwar liegen die Umfragewerte der Onlineausgabe der Neuen Luzerner Zeitung hinter den glänzenden Werten der Printausgabe zurück, sie befinden sich aber dennoch im oberen Mittelfeld. Grund zur Beunruhigung geben die Befunde der Inhaltsanalyse: Die Qualitätsscores für Einordnungsleistung und Professionalität zählen zu den schlechtesten in der Vergleichsgruppe. Negativtreiber ist insbesondere der hohe Anteil an ereignisorientiertem, nicht redaktionellem Agenturmaterial. So lässt sich in der Onlineausgabe der «NLZ» fast doppelt so viel Fremdmaterial eruieren wie in der gedruckten Ausgabe. Einordnende Berichte, die thematische Zusammenhänge aufzeigen und häufig in den Redaktionen selbst erarbeitet werden, sind unterrepräsentiert.
Inhaltsanalyse
Gesamtqualität 5.7 | 10
Relevanz 5.5 | 10
Vielfalt 6.3 | 10
Einordnungsleistung 3.9 | 10
Professionalität 7.0 | 10
Lesebeispiel: Bei der Qualitätsdimension Relevanz erzielt die Onlineausgabe der Neuen Luzerner Zeitung mit 5.5 Punkten den Durchschnittswert der Vergleichsgruppe «Tages- und Onlinezeitungen». Bei den anderen Dimensionen verzeichnet die Newssite unterdurchschnittliche Werte. Die Skala reicht von 0 bis 10.
Befragung
Gesamtqualität 3.7 | 5
Relevanz 3.7 | 5
Vielfalt 3.7 | 5
Einordnungsleistung 3.6 | 5
Professionalität 3.7 | 5
Lesebeispiel: Mit 3.6 Punkten erreicht die Onlineausgabe der Neuen Luzerner Zeitung hinsichtlich Einordnungsleistung den Durchschnittswert der verglichenen Tages- und Onlinezeitungen. Ähnlich verhält es sich auch in Bezug auf die anderen Qualitätsdimensionen. Die Skala reicht von 1 bis 5.
Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: Insbesondere hinsichtlich Einordnungsleistung und Professionalität wird die Qualität der Onlineausgabe der Neuen Luzerner Zeitung von den Befragten besser wahrgenommen, als sie inhaltlich eingestuft wird.