Neue Luzerner Zeitung
Betreibergesellschaft Neue Luzerner Zeitung AG
Kontrolleur NZZ-Mediengruppe
Verleger Erwin Bachmann
Chefredaktor Jérôme Martinu
Reichweite 2015 294 000
Politik 35%
 
Human Interest 21%
 
Sport 16%
 
Kultur 15%
 
Wirtschaft 13%
 

Die Neue Luzerner Zeitung glänzt in der Befragung

Die Neue Luzerner Zeitung ist beim Publikum sehr beliebt: Das Hauptblatt für den Kanton Luzern erzielt in der Befragung in allen vier Dimensionen – Relevanz, Vielfalt, Einordnungsleistung und Professionalität – überdurchschnittliche Werte. Die grosse Wertschätzung des Publikums spiegelt sich nur bedingt in den Ergebnissen der Inhaltsanalyse wider – hier bewegt sich die «NLZ» im Mittelfeld. Bemerkenswert sind zum Beispiel die exzellenten Befragungswerte in der Qualitätsdimension Vielfalt, die von der Inhaltsanalyse nicht bestätigt werden können, da das Blatt im Vergleich mit anderen Abonnementszeitungen seltener über Vorgänge im Ausland berichtet. Verhältnismässig hohe Werte weist die Inhaltsanalyse dafür in der Qualitätsdimension Professionalität aufgrund einer ausgeprägten Quellentransparenz und vergleichsweise hohen Sachlichkeit aus. Diese Werte kommen aber vor allem durch das recht häufige Verwenden von Agenturmaterial zustande.
Inhaltsanalyse
Gesamtqualität 6.6 | 10
Relevanz 5.7 | 10
Vielfalt 6.5 | 10
Einordnungsleistung 6.0 | 10
Professionalität 8.4 | 10
Lesebeispiel: Die Neue Luzerner Zeitung erzielt einen Qualitätsgesamtwert von 6.6 Punkten und erreicht damit exakt den Durchschnittswert der Vergleichsgruppe «Tages- und Onlinezeitungen». Die Skala reicht von 0 bis 10.
Befragung
Gesamtqualität 3.9 | 5
Relevanz 3.9 | 5
Vielfalt 3.9 | 5
Einordnungsleistung 3.8 | 5
Professionalität 3.8 | 5
Lesebeispiel: Die Neue Luzerner Zeitung erzielt in der Qualitätsdimension Relevanz 3.9 Punkte und schneidet im Vergleich der Tages- und Onlinezeitungen damit überdurchschnittlich ab. Dasselbe gilt auch für die anderen Qualitätsdimensionen und den Gesamtscore. Die Skala reicht von 1 bis 5.
Qualität im Vergleich

Qualitätswahrnehmung

Berichterstattungsqualität

Relevanz

Vielfalt

Einordnungsleistung

Professionalität

Lesebeispiel: Die Qualität der Neuen Luzerner Zeitung wird von den Befragten als überdurchschnittlich eingestuft. Ein anderes Bild zeichnen die Ergebnisse der Inhaltsanalyse: Hier schneidet die Zeitung durchschnittlich ab.